Menschen vertrauen auf das, was Sie verstehen.

Der verdrahtete Alarm ist uns gut verständlich: hier sind die Drähte, es gibt ein Signal. Aber diese Verteidigung
ist illusorisch. Verdrahtete Sicherheitssysteme sind ein verzwicktes Problem. Sie kosten viel Kraft während
der Installation und Nerven während des Betriebs.

Einführung in Jeweller.   Ohne Drähte - ohne Schwachstellen.

Wir wollten Ajax zum perfekten Sicherheitssystem machen. Daher wurden die Drähte mit alle Ihren Mängeln
durch unsere eigene Jeweller-Funktechnik ersetzt - uneinnehmbarer, störungsfrei und energieeffizient. Es
wurde gedacht, dass die Jeweller-Funktechnik den Drähten in der Zuverlässigkeit nicht nachgeben wird. Es ist
sogar besser geworden.


Jeweller – das ist Reichweite

Ajax-Sensoren arbeiten bis zu 2000 Meter vom Hub entfernt. In Wohnräumen garantiert dieser Bereich,
dass Veränderungen von Mobiliar die Verbindung nicht stören wird.
Das Signal wird immer noch an den Hub geliefert.


Jeweller – das ist Super-Ausdauer

Ein leistungsfähiges System zu erstellen, ist einfach. Schwieriger ist es, einen dauerhaft reibungslosen Betrieb
zu gewährleisten. Die Jeweller-Technologie unterstützt die minimal erforderliche Ausgangsleistung und
spart Batterien. Dadurch arbeiten Ajax-Sensoren bis zu 7 Jahre stabil.


Jeweller – das ist Genauigkeit.

Der Ajax Hub weiß immer, ob ein Sensor angeschlossen ist oder nicht. Die zwei-Wege-Kommunikation,
die Adressierung und die Überprüfung der Geräte im Abstand von 12 Sekunden garantieren die
Systemintegrität. Wenn einer der Sensoren ausfällt oder gehackt wird, meldet Ajax sofort das Problem
und seinen Grund


Jeweller - das ist Stabilität.

Um zu vermeiden, dass die Sensoren durch eine Funkwellenüberlagerung ausfallen, haben wir zwei Antennen in
das Hubgehäuse eingebaut. Der Ajax Hub analysiert in Echtzeit die Signalstärke und die beste Leistung. So wird
die Kommunikation mit den Sensoren auch in extremen Funksituationen unterstützt.


Jeweller - das ist Zuverlässigkeit.

Ajax-Sensoren und -Gehäuse sind mit Multi-Level-Schutz gegen Aufbrechen, Jamming und Ausfälle ausgestattet.
Im Falle einer Intervention von außen erkennt das System genau den angegriffenen Sensor und die Art der
Sabotage, informiert sofort den Besitzer und die Sicherheitsfirma.


Jeweller - das ist Flexibilität

Die Verwendung einer einzigen Frequenz bei der Arbeit eines drahtlosen Sicherheitssystems reicht nicht aus.
Aus diesem Grund arbeitet Ajax mit mehreren Frequenzen. Im Falle eines Absturzes schaltet der Algorithmus
das System auf eine reine Frequenz um. Wenn der gesamte Frequenzbreite gestört ist, wird der Hub Alarm auslösen.


Jeweller – das ist Überlegenheit.

Die Menschen bevorzugen es, in geräumigen Häusern mit zahlreichen Fenstern zu leben. Der Ajax-Hub überwacht
bis zu 100 Geräte gleichzeitig und kann somit sogar sehr große Gebäude schützen. Das heißt, die Sensoren
können auf jeder Tür und jedem Fenster installiert werden.


Jeweller ist Autonomie.

Das Ajax-Sicherheitssystem ist autark. Die neueste Version der Software wird automatisch heruntergeladen
und installiert Updates. Der Installateur muss nicht zum Objekt gehen, die Einstellung ist von weltweiten
Positionen aus möglich.


Jeweller – das ist Uneinnehmbar.

Bei der Übertragung von Hub zum Gerät und von Gerät zur Cloud werden alle Daten in Mikropakete verpackt und
mit einem eigenen Algorithmus, basierend auf dem AES-Standard, verschlüsselt. Ein Hackerangriff
würde astronomisch viel Zeit in Anspruch nehmen.
Technische Daten

Die Leistung des Funksignals beträgt

   bis zu 25 mW (individuelle einstellbar)

Kommunikation

    —

Zwei-Wege

Betriebsfrequenzen

868.0-868.6

Der Verschlüsselungstyp ist

Blockbasiert auf dem AES-Algorithmus

Reichweite mit Sensoren

Bis zu 2000 m im offenen Raum

Sensorabfrageperiode

von 12 Sekunden

Max. Anzahl der angeschlossenen Geräte

100

Die Lebensdauer der Sensoren bei den täglichen Pings

Bis zu 7 Jahren

Alarmmeldung

unverzüglich

TDMA

Gibt es

Anti-Jamming

Gibt es

Sensor-Schutz

Gibt es

Schutz vor Fälschung

Gib es

Ausfallschutz

Gibt es

Fern-Einstellungen

Gibt es